SV OG Lingen-Bramsche Hundesport wie er uns Spaß macht!

Veranstaltungen

 

Lingener Freiwilligentag und Besuch des Kindergartens St. Gertrudis

Zunächst stand die Teilnahme am mittlerweile schon zum dritten Mal stattfindenden Lingener Freiwilligentag auf dem Programm.

Am Morgen des 05.07.2015 trafen sich einige Mitglieder der zertifizierten OG Lingen-Bramsche, um gemeinsam auf dem Marktplatz der Stadt Lingen ihren Infostand aufzubauen.
Von 11 bis 18 Uhr hatten interessierte Besucher nun die Möglichkeit, sich ausgiebig über die vielfältigen Angebote für Hund und Halter zu informieren, die eine Mitgliedschaft im Verein für Deutsche Schäferhunde bietet.
Im Vorfeld hatten wir umfangreiches Infomaterial vom SV zur Verfügung gestellt sowie zahlreiche Sach- und Futterspenden von den Firmen Fressnapf Lingen und Zoo & Co. Klukkert gesponsert bekommen. Für diese Großzügigkeit möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bedanken.

 

Schutzdiensthelfer „Herbert“ und sein treuer Gefährte „Hektor“ dienten als zusätzliche Publikumsmagnete. Während die Kleinsten in „Herberts“ Helferkleidung und Schutzdienstärmel schlüpften, konnten sich die großen Besucher anhand der eigens angefertigten Fotocollagen ein Bild von der Arbeit und dem Trainingsangebot der Ortsgruppe machen. Die vielen Besucherhunde testeten inzwischen Futterproben, stillten ihren Durst an der „Hundetankstelle“ oder freundeten sich mit dem besonders friedlichen Hektor an.
Kaum war der Freiwilligentag jedoch beendet, der Infostand mitsamt allen Ausstellungsobjekten sicher verstaut, hieß es auch schon, das nächste Event vorzubereiten.

Am 09.07. bekam die OG Lingen-Bramsche Besuch vom Bramscher Kindergarten St. Gertrudis.

Gegen 18:30 Uhr trafen die Kinder und ihre Betreuerinnen am Übungsplatz der Ortsgruppe ein. Von lauten „Wir wollen die Hunde sehen“-Gesängen angefeuert, stellten die Mitglieder daraufhin den neugierigen Kindern ihre Hunde vor.
In diesem Jahr sorgten vor allem drei niedliche Welpen für Begeisterung, aber auch die Gelassenheit der erwachsenen Tiere ließ die kleinen Besucher staunen. 

Im Anschluss an die Kennenlernrunde führten zwei Hundesportler mit ihren Hunden eine Doppel-Unterordnung vor, die von den Kindern mit kräftigem Applaus gewürdigt wurde. Danach zeigte der Schäferhundrüde Scatman einige Tricks, die er mit seiner Hundeführerin einstudiert hatte. Auch hierfür gab es großen Applaus von den faszinierten Gästen.
Nachdem jedes Kind noch ein kleines Abschiedspräsent bekommen hatte, ging der vergnügte Abend leider schon dem Ende zu.

Auch beim Kindergarten St. Gertrudis und besonders den verantwortlichen Kindergärtnerinnen möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken. Alle Kinder benahmen sich uns und den Hunden gegenüber vorbildlich, weshalb die Veranstaltung uns allen sehr großen Spaß bereitet hat. Wir freuen uns schon jetzt auf eine Wiederholung im nächsten Jahr! 

Ferienpassaktion 2014

Am 16.08.2014 war es wieder soweit: Die jährliche Ferienpassaktion der Stadt Lingen lud Kinder dazu ein, einen Tag in der Einrichtung ihrer Wahl zu verbringen, um in verschiedene Freizeitangebote und -beschäftigungen reinschnuppern zu können.

Die OG Lingen bot 34 Kindern die Chance, einen Nachmittag mit Hunden zu verbringen und dabei nicht nur stille Beobachter, sondern aktive Teilnehmer zu sein. Los ging es gegen 15 Uhr als der Bus mit den aufgeregten Kindern im Alter von 6 - 12 Jahren auf den Parkplatz rollte.
Nach einer kurzen Begrüßungsrunde sowie der neugierigen Inspektion der Platzanlage unterwies Heinz Revermann die Kinder im richtigen Verhalten beim Kontakt mit Hunden. Die muntere Truppe lauschte aufmerksam den Ausführungen des erfahrenen Ausbildungswarts und hielt sich beim darauffolgenden Umgang mit den Tieren ausgesprochen gut an die Anweisungen. Da es sich beim Deutschen Schäferhund um eine große Hunderasse handelt, ist es besonders wichtig, ruhig zu bleiben und den Hunden Zeit zum gegenseitigen "Beschnüffeln" zu geben. 
Insgesamt zehn Hundeführer kamen mit ihren Hunden der Reihe nach auf den Platz, darunter waren auch ein imposanter Riesenschnauzerrüde und eine aufgeweckte, kleine Tibet Terrier-Dame. Die Kinder hatten nun die Gelegenheit, ausgiebige Streicheleinheiten zu verteilen, die Hunde mit Leckerchen zu verwöhnen und natürlich viele, viele Fragen zu stellen. 

 

Dass kuscheln aber noch lange nicht alles ist, was man mit Hunden machen kann, zeigte Lisa Beel mit ihrer flinken Dalei. Die beiden absolvierten in rasantem Tempo einen aufgebauten Agility-Parcours und bewiesen wieder einmal, wieviel Spaß man mit dem Partner Hund haben kann. Nachdem sie einige Runden gedreht hatten und dabei unter den lautstarken Anfeuerungsrufen der Kinder ordentlich ins Schwitzen kamen, durfte Schäferhündin Romy ihr Talent beweisen. Auch sie ließ sich geduldig von den Kindern über die Sprünge, die Kletterwand und durch den Tunnel führen.

 

Um den Hündinnen eine kurze Verschnaufpause zu gönnen und der Kindergruppe eine weitere Beschäftigungsalternative zu zeigen, holte als nächstes Bine Siefert ihren Rüden Scatman auf den Platz. Der zweieinhalbjährige Rüde beherrscht neben den gängigen Kommandos Sitz, Platz und Fuß jedoch noch einige andere Tricks, die er nun den begeisterten Zuschauern vorführte. Neben den Übungen "Männchen mit festhalten", "Slalom durch die Beine", "High five" bzw. "High ten", "Schäm dich!", "Stop" und einigen anderen, brachte er praktischerweise auch die "verlorenen" Schuhe wieder und hob generell alles auf, was seinem Frauchen runterfiel.
Zum Abschluss der kurzen Show, bei der die Kinder zum Teil die Übungen selber vorschlugen, durften sich drei Freiwillige sogar in einem Rennen gegen den Hund messen. Eine mutige junge Dame war bereit, im Sprintduell gegen den Vierbeiner anzutreten. Ein besonders starker Junge warf dazu einen Ball, der als Ziellinie fungierte, ein weiterer junger Mann gab das Startsignal. Trotzdem ihr zehn Meter Vorsprung gewährt wurden, schaffte es das Mädchen nicht, den Hund auf dem Weg zu seinem Ball einzuholen. Doch die Kinder ließen sich natürlich nicht entmutigen. In einem zweiten Durchgang durfte nun die ganze Truppe antreten. Dieses Mal warf Lisa Beel den Ball weit über den Hundeplatz; so weit, dass Scatman ihn gar nicht wiederfand und die Kinder es tatsächlich schafften, den verdutzten Hund einzuholen! Das war ein Spaß, den keiner der Anwesenden so schnell vergessen wird!

 

Ausgepowert aber glücklich gönnte sich die Truppe dann eine kleine Pause. Bei erfrischenden Getränken und leckeren Grillwürstchen, die die OG Lingen den Kindern bereithielt, waren die Akkus aber schnell wieder aufgeladen.
Leider war die Zeit inzwischen auch mächtig fortgeschritten, sodass es für die Kinder schon bald wieder zurück Richtung Heimat ging. Zuvor durfte sich jeder noch eine kleine Überraschung inklusive eines Gutscheins für das Eiscafé San Marco in der Lingener Georgstraße abholen.
Die OG Lingen möchte sich herzlich bei den Kindern sowie deren Eltern bedanken, denn jeder Teilnehmer hat sich super verhalten, sowohl den Hunden als auch den Hundeführern gegenüber. Wir alle hatten jede Menge Spaß und freuen uns schon jetzt auf eine Wiederholung der Ferienpassaktion im nächsten Jahr! 


 

Besuch des Bramscher Kindergartens St. Gertrudis

Anlässlich der Verabschiedung der „Blauen Gruppe“ des Kindergartens St. Gertrudis in Bramsche, fanden sich am 13.06.2014 ca. 25 Kinder mit ihren Eltern und Geschwistern auf dem Übungsplatz des Schäferhundevereins Lingen-Bramsche ein. Die Gruppe, unter der Leitung ihrer Kindergärtnerinnen Hanni Roelfes und Anne Schulte, legte bei angenehm sommerlichen Temperaturen den Weg von Bramsche zum Hundeplatz in der Gleesener Straße zu Fuß zurück und konnte sich im Vereinsheim bei Kaffee und Kuchen stärken.

Die vom Kindergarten mitgebrachten Spielutensilien verwandelten den großen Hundeplatz im Handumdrehen in ein Spieleparadies für Groß und Klein. Die Kinder konnten sich im Dosen- oder Ringwerfen versuchen und weitere Geschicklichkeitsspiele testen, während die Erwachsenen gemütlich beisammensaßen und hin und wieder bei den Spielen „assistieren“ durften.

     

Zur weiteren Unterhaltung trugen die anwesenden Hundesportler bei, denn sie stellten den interessierten Anwesenden ihre Hunde vor und beantworteten die vielen Fragen der Kinder und ihrer Eltern. Sowohl die Schäferhunde als auch Lisa Beels Tibet-Terrier-Dame „Dalei“ ließen sich die ausgiebigen Streicheleinheiten gerne gefallen und blieben trotz des Trubels ruhig und gelassen.

Das größte Highlight für die kleinen Zuschauer war jedoch selber noch ganz klein: Heinz Revermann stellte Kambo, seinen drei Monate alten Welpen, vor. Im Nu hatte der kleine „Killer“ die Besucher um seine tapsigen Pfoten gewickelt und freute sich über die Aufmerksamkeit, die er bekam.

     

Im Anschluss an die Kuschelrunde zeigte Bine Siefert noch ein paar kleine Tricks mit ihrem Hund, Scatman, wofür die beiden kräftigen Applaus bekamen. So lief der Rüde nicht nur im Slalom durch die Beine seiner Hundeführerin, ließ sich auf Kommando stoppen, abrufen oder rückwärts dirigieren, sondern brachte ihr zum Schluss praktischerweise auch noch die Schuhe wieder.

Nach der Vorstellung klang der schöne Nachmittag langsam aus, bis sich die Besucher gegen fünf Uhr wieder auf den Heimweg machten. Wir hoffen, es hat allen genauso viel Spaß bereitet wie uns und unseren Hunden! Besonders letztere freuen sich schon jetzt auf einen erneuten Besuch des Kindergartens St. Gertrudis, damit sie sich wieder ihre wohlverdienten Streicheleinheiten abholen können.

 

Frühjahrsprüfung der OG Lingen

Auch, wenn mittlerweile ein paar Wochen ins Land gezogen sind, soll sie doch nicht unerwähnt bleiben: Unsere Frühjahrsprüfung vom 26.04.2014.
Als Leistungsrichter konnten wir Heinz Gerdes verpflichten, der von unserem Prüfungsleiter, Günter Beel, tatkräftig unterstützt wurde. Holger Mack und Christoph Lügering legten die Fährten, Ralf Beel agierte als Helfer in Abteilung C. 

  

Neun Teilnehmer erschienen am Prüfungstag mit ihren Hunden und stellten sich den strengen Anforderungen des Richters. Die Liste der teilnehmenden Teams findet ihr hier.
Ein Prüfling legte mit seinem Hund erfolgreich die Begleithundeprüfung ab, zwei Teams starteten in der Prüfungsstufe IPO1, drei Teilnehmer versuchten sich mit ihren Hunden an der IPO3 und drei weitere Teams ersuchten sich die FH2. 
Die in den einzelnen Prüfungen errungenen Punkte findet ihr in der Ergebnisliste.

     

Zwar konnten leider nicht alle Prüfungsteilnehmer das gesetzte Prüfungsziel erreichen, im Großen und Ganzen sahen wir bei dem sehr wechselhaften Wetter jedoch solide Leistungen von Mensch und Hund.

Besonderer Dank sei auch an dieser Stelle den verantwortlichen Ladys in der Kantine ausgesprochen, die wieder einmal die Teilnehmer, Besucher und natürlich den Richter nach getaner Arbeit mit köstlichem Mittagbrot, Kaffee und Kuchen versorgten. Ein weiteres Dankeschön geht an Klaus Beel, der seine Hündin Nora als "Blindenhund" zur Verfügung stellte und mit ihr das Schema der Begleithundeprüfung lief, während der eigentliche Prüfling, Schäferhundrüde Benni, ruhig auf seinem Platz liegen bleiben musste.

     

Am späten Nachmittag, als alle Teilnehmer ihre Prüfungen absolviert hatten und die entsprechenden Ehrungen vorgenommen worden waren, verabschiedete man sich nach und nach ins Wochenende. Doch wie heißt es so schön? - Nach der Prüfung ist vor der Prüfung! Und so geht es nach kurzer Erholung auch schon weiter mit der Ausbildung unserer Vierbeiner.
Auf ein baldiges Wiedersehen im Oktober zur Herbstprüfung!

Ortsgruppe Lingen-Bramsche
Verein für Deutsche Schäferhunde

Gleesener Straße
49811 Lingen
Telefon: 0170 3312892
E-Mail: nitschke-og-lingen@online.de

Übungszeiten:

Dienstag

  • 18:00 – ca. 20:00 Uhr Unterordnung
  • ca. 20:00 Uhr Schutzdienst

Samstag

  • 14:30 – ca. 17:00 Uhr 
    Unterordnung & Gruppenarbeit (nach Bedarf)
  • ca. 17:00 Uhr Schutzdienst

Zusätzliche Übungszeiten
können gerne mit dem
Ausbildungswart 
abgesprochen werden.